Tagesfahrten


REISEN / TAGESFAHRTEN / SPRACHREISEN

Nach den Erfolgen der gemeinsamen Sprachkurse in MODENA und RAVENNA gibt es von vielen TeilnehmerInnen den Wunsch nach einer Fortsetzung in diesem Jahr.
Ein gemeinsamer Kurs der DANTE Klagenfurt ist für Ende OKTOBER 2024 unter der Leitung von Frau Mag. Iris WIESER geplant. Wahrscheinliche DESTINATION TREVISO.
Interessenten an diesem Kurs werden gebeten, sich im Büro zu melden, damit wir ihnen dann alle weiteren Informationen zukommen lassen können.
BERATUNGEN über Sprachkurse in ITALIEN finden während der BÜROZEITEN, aber ausschließlich nach vorheriger ANMELDUNG statt.

 


ANNA BOLENA von Gaetano DONIZETTI im Teatro Verdi in Triest  – Bericht von Mag. Josef POBITSCHKA

Achtundzwanzig interessierte Mitglieder der Dante Alighieri Gesellschaft Klagenfurt brachen am Samstag, dem 27. Jänner 2024 bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften
Temperaturen zu einer Fahrt nach Triest auf.
Frau Graue hatte für die Dante Mitglieder einen sehr informativen Handzettel über die Oper, die auf dem Programm stand, vorbereitet und Herr Bauer, der Leiter des Reiseveranstalters
INTEMPO, steuerte viel Wissenswertes über die Region und Triest bei und sorgte durch seine zuvorkommende und humorvolle Art für gute Stimmung.
In Triest standen eine individuelle Erkundung der Stadt oder der Besuch der Ausstellung “Le Petit Monde“ der Kärntner Fotokünstlerin Barbara Essl im Hotel Double Tree by Hilton zur
Wahl.
Frau Essl entwickelt durch Zerlegen und Rekonstruktion ihrer Werke einen faszinierend-ungewöhnlichen Blick auf die Gegenwart. Viele Teilnehmer nutzten diese interessante Gelegenheit und genossen anschließend am Canal Grande einen“ aperitivo“ im Sonnenschein oder nahmen in einem der empfohlenen Lokale ein “pranzo gustoso“ ein, ehe um 16 Uhr die Aufführung begann.
ANNA BOLENA, die erste Oper der Tudor Trilogie, wurde nach langer Abwesenheit von der Opernbühne erst 1957 an der Mailänder Scala unter der Regie von Luchino Visconti und mit
Maria Callas in der Titelrolle wiederaufgeführt.
Bei der Aufführung am Teatro Verdi handelt es sich um eine Koproduktion der Fondazione Arena di Verona (Inszenierung, Ausstattung) und der Fondazione Teatro Lirico Giuseppe
Verdi di Trieste (Orchester, Chor, Bühnentechnik).
Der Dirigent Francesco Ivan Ciampa führte das ausgezeichnete Orchester, den Chor – perfekt vorbereitet durch Paolo Longo – und die exzellenten Solisten souverän,
temperamentvoll aber auch mit großer Empathie durch die dreieinhalbstündige Oper mit ihren sängerisch sehr anspruchsvollen wunderbaren Arien.
Die Darbietungen von Sara Cortolezzis (Anna Bolena) und Alessia Nadin (Giovanna Seymour) waren grandios.
Gegen Ende des zweiten Aktes, Anna Bolena ist im Kerker, gekleidet in schwarze Tücher, ihre Gedanken sind wirr, ihre Erinnerungen irren umher in Raum und Zeit. Hier brillierte Sara
Cortolezzis mit ihrer Emotionalität, ihrer überzeugenden schauspielerischen Leistung und ihrer gesanglichen Brillanz. Sie wurde vom Publikum begeistert gefeiert.
Aufgrund der Länge des Werkes endete diese eindrucksvolle Opernfahrt erst um 23 Uhr; für die Organisation sei Frau DDolm. Graue herzlich gedankt.

 


TAGESFAHRT nach GÖRZ – Samstag, 16. März 2024

Eine optimale Einführung in das Thema GÖRZ und für die Tagesfahrt in die Partnerstadt
stellte ein hoch interessanter und sehr gut besuchter Vortrag von Dr. Wilhelm DEUER dar.
Das Besichtigungsprogramm umfasste die renovierte BURG, die Evangelische Kirche, errichtet
von der Familie RITTER von Záhony, der auch die Gräfin Elvine de La Tour entstammte
und das Stadtzentrum.
Bei einem früheren Besuch hatten wir bereits die Synagoge und den Palazzo LANTIERI besichtigt.
Weitere Veranstaltungen zum Thema Görz sind für den Herbst 2024 vorgesehen.